Erste Android Geräte beim Surfen infiziert mit Dogspectus

Towelroot 1Nun ist es soweit das die unbedarften User die Unfähigkeit einer „Firma“ namens HackingTeam ausbaden dürfen.

Die durch den HackingTeam Leak bekannt gewordenen Exploits werden nach und nach eingesetzt, und das nicht nur von Leuten die nicht wissen was sie tun.
Erste Ergebnisse machen jetzt ihre Runde.

 

 

Dogspectus alias Cyber Police infiziert Android Geräte nur durch das bloße Surfen.
Infiziert wird das Gerät durch ein sogenanntes Exploit-Kit welches Public wurde durch den HackingTeam Leak.

 

 

Zitat von Heise.de :

Entdeckt wurde der Angriff von Forschern der Sicherheitsfirma Blue Coat. Eines ihrer Testgeräte im Labor wurde infiziert, als dies eine Webseite aufrief und Werbung angezeigt bekam. Die mit JavaScript versehene Werbung lud eine Linux-ELF-Binärdatei auf das Gerät, die ausgeführt wird und sich mit dem Towelroot-Exploit Systemrechte verschafft. Dann lädt das Exploit-Kit den eigentlichen Schadcode in Form einer APK nach und installiert ihn – in diesem Fall eine einfache Ransomware, die den Bildschirm des betroffenen Gerätes im Namen der „American National Security Agency“ sperrt und ein Lösegeld fordert.

 

Da der Weg in das Android System über eine ehemalige Zero-Day Lücke führt sind glücklicher Weise nur ältere Android Versionen betroffen.
Auf dem Testgerät von Blue Coat lief zu der Zeit der Infizierung Cynagenmod 10 mit Android 4.2.2.
Soweit man den Google Statistiken, über verwendete Software, trauen kann sind immerhin noch gute 10% der Geräte Weltweit mit der Android Version im Einsatz.

Da es ich dabei vermutlich um einen Testlauf handelt (ansonsten wären die Entwickler sicherlich besser vorgegangen) können Android Nutzer in der nahen Zukunft davon ausgehen das das Surfen im Internet sehr riskant wird.
Selbst vertrauenswürdige Seiten werden für solche Zwecke genutzt!
Ein relativ aktuelles Beispiel dafür ist die Seite 20minuten.ch die in der Schweiz eine sehr bekannte Seite ist!
Bericht dazu bei Watson.ch

Ich kann euch nur raten : Haltet eure Geräte aktuell. Vor allem das Betriebssystem!

 

Quelle (Inklusive Bild): Blue-Coat

Weitere Quelle : Heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.